IAV Drehteile GmbH

Langer Brauck 22
58640 Iserlohn

Tel: +49 (0) 23 71 94 86 -0
Fax: +49 (0) 23 71 94 86 -86

E-Mail: info@iav-drehteile.de

Fertigung

Material-Informationen:

Diese Nickel-Kupfer-Legierung besitzt alle Vorzüge von Monel 400 und bietet darüber hinaus zusätzliche Festigkeit und Härte.

Mechanische Eigenschaften von Monel k500:

Zugfestigkeit
ksi 160
MPa 1100
Streckgrenze (0,2% Dehngrenze)
ksi 115
MPa 790
Dehnung in % 20

Informationen zum Verarbeiten von Monel k500:

Wir können Monel k 500 verarbeiten. Doch durch die gegenüber der Monel K400 Legierung größere Härte und Festigkeit gestaltet sich auch die Verarbeitung von Monel K 500 schwieriger.  Nichts destotrotz können wir durch modernste Technik alle Kundenanforderungen realisieren.

Materialinformation:

Die Korrosionsbeständigkeit dieses Materials in sauren und chloridhaltigen Medien ist besonders hoch. Die Verarbeitungseigenschaften des Stahls 1.4462 sind besonders nach einer Wärmebehandlung im Temperaturbereich zwischen 1020 und 1100 Grad und einer darauffolgenden Abkühlung optimal. Das Schmieden des Materials stellt keine Probleme dar, sofern eine abschließende Wärmebehandlung erfolgt. Je nach Schweißverfahren stellt auch diese Bearbeitungsform keine Probleme dar.

Mechanische Eigenschaften von 1.4462

Dichte: 8 kg/dm³
Rm min: 680 N/mm² Rm max: 880 N/mm²
Rp 0,2 min: 350 N/mm² Rp 0,2 max: 480 N/mm²
Dehnung min: 25 % Dehnung max: 40 %

Informationen zum Verarbeiten von 1.4462:

Dieser Nickel-Molybdän-Stahl lässt sich nur unter Berücksichtigung besonderer Vorsichtsmaßnahmen vergüten. Aufgrund seiner Zwei-Phasen-Struktur gestaltet sich besonders die spanabhebende Verarbeitung als Herausforderung. Auch das Schweißen ist nur bedingt möglich.

Als mit modernsten technischen Mitteln ausgestattete Dreherei können wir Ihnen jedoch nichtsdestotrotz als eines der wenigen Unternehmen ein kompromissloses Verarbeiten von 1.4462 anbieten.

Materialinformationen:

Das Material ist äußerst korrisionsbeständig gegen Wasser und Dampf. Der Molybdängehalt verbessert die Korrisionsbeständigkeit enorm. Bei Temperaturen von bis zu 580 Grad kann der 12%ige Chromstahl auch im Langzeitbereich mit guter Zunderbeständigkeit verwendet werden. Im Bereich von 900 bis 1150 Grad ist das Material verformbar. Wenn die Spannungsempfindlichkeit des hochwertigen Stahls berücksichtigt wird lässt er sich optimal vergüten. Auch die Spanabhebende Bearbeitung ist bei dieser hochwarmfesten Stahlsorte möglich.

Mechanische Eigenschaften von 1.4923:

Dichte: 8,5 kg/dm³
Rm min: 800 N/mm² Rm max: 950 N/mm²
Rp 0,2 min: 330 N/mm² Rp 0,2 max: 500 N/mm²
Dehnung min: 15 % Dehnung max: 20 %

Informationen zum Verarbeiten von 1.4923:

Wir können 1.4923 verarbeiten – doch aufgrund der äußersten Spannungsempfindlichkeit dieses Stahls ist eine besonders umsichtige Verarbeitung unabdingbar. Insbesondere das Schweißen ist hierbei eine Herausforderung.
Als mit professionellster Technik ausgestattetes Unternehmen können wir Ihnen aber als eine der wenigen Drehereien eine zuverlässige Verarbeitung und Vergütung dieses Chrom-Molybdän-Stahls anbieten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok